Leben und Arbeiten
Jetzt nach Malta auswandern!

Sie möchten gerne nach Malta ziehen? St. Publius stellt für Sie die notwendigen Verbindungen zu Marklern her und betreut Sie vor Ort. Hilfestellung bei den Ämtern und evtl. notwendigen Formularen leistet St. Publius gerne.  Im Folgenden stellt Ihnen St. Publius zwei interessante Bücher vor.


Buchempfehlung: Leben und Arbeiten in Malta - Sabine Cassar-Alpert1. Buchempfehlung:   Leben und Arbeiten in Malta

Der kleine Inselstaat Malta, bestehend aus der Hauptinsel Malta sowie den beiden Schwesterinseln Gozo und Comino, liegt etwa 90 km südlich von Sizilien. Das typische Mittelmeerklima, Renaissance-Kathedralen und Barockpaläste machen Malta zu einem beliebten Urlaubsziel. Neben Malta als kulturellem und wirtschaftlichen Zentrum ist Gozo von Fischfang, Tourismus, Handwerk und Landwirtschaft geprägt. Comino ist die kleinste bewohnte Insel des maltesischen Archipels: abgesehen von 4 ständigen Bewohnern sowie einem 95-Zimmer-Hotel, einer Polizeistation, einer kleinen Kirche, dem Santa Marija Tower und einer ehemaligen Quarantänestation ist sie unbewohnt.

Leben auf Malta? Malta auswandern? Bis vor wenigen Jahren war Malta ausschließlich als Urlaubsziel diskutabel - von Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen konnte man nur träumen. Im Mai 2004 änderte sich dies schlagartig: mit seinem Beitritt in die EU öffneten sich die Grenzen der kleinen Republik, und der Traum vom „Leben auf der Insel“ rückte plötzlich in die Nähe des Machbaren. Auswandern nach Malta ist also möglich!
 

Der Ratgeber

Leben Malta, Arbeiten Malta. Dieses Buch hat es sich zum Ziel gesetzt, Träume und Realitäten in Einklang zu bringen, unter anderem Formalitäten zu erklären und maltesische Besonderheiten zu erläutern. Die Autorin, die seit über 23 Jahren in Malta lebt und arbeitet, schildert die für die Umsiedlung notwendigen Schritte und bietet dem Leser wichtige Ratschläge und Tipps, die durch den Dschungel von jeweils zuständigen Behörden und Ämtern sicher zum Ziel führen.

Sabine Cassar-Alpert steht jedem Leser für weitergehende Fragen zur Verfügung - ihre eMail-Adresse rundet dieses Buch ab. So kann noch mancher Stein aus dem Weg geräumt werden!

Angefangen von Land und Leute, über den Umzug nach Malta, die Einreise, bis hin zum Alltag rund um Schule, Job, Behörden, Gesundheit, Sozialleistungen etc. Das Thema "Ruhestand auf Malta" sowie Erfahrungsberichte von Deutschen auf Malta runden den Ratgeber ab. Alle Informationen werden von persönlichen Eindrücken und jahrelangen Erfahrungen begleitet.

Inkl. Mini-Sprachführer und Kurzbericht über Gozo!


Die Autorin

Sabine Cassar-AlpertSabine Cassar-Alpert wurde 1959 in Berlin geboren und lebt seit ihrer Heirat vor 23 Jahren mit einem Malteser auf Malta’s Nachbarinsel Gozo.

Nach knapp 20 Jahren Berufstätigkeit in der Tourismusbranche ist sie seit 2005 als freiberufliche Autorin, Übersetzerin und Web-Designerin tätig. Neben zahlreichen Beiträgen, die sie für die Tageszeitung The Times of Malta verfasste, war sie zwischen 2006 und 2007 Herausgeberin der Zeitschrift Gozo Plus; zur selben Zeit begann sie ihre freie Mitarbeit bei der Malta Independent und deren monatlicher Beilage First Magazine. Im Juni 2006 veröffentlichte sie ihren ersten Roman.



Autorin:
Sabine Cassar-Alpert
Umfang eBook: 189 Seiten
Umfang gedruckte Ausgabe: 191 Seiten | Taschenbuch
Erscheinungsdatum: Oktober 2007
Verlag: GD-Verlag | Gentlemen's Digest
ISBN: 978-3-939338-34-5


2. Buchempfehlung:   Zufluchtsort Malta
Buchvorstellung Anke Jablinski - Zufluchtsort Malta
Zufluchtsort Malta - ein persönlicher Reiseführer - sollte, wenn es nach dem ersten Verleger im Jahr 1995 gegangen wäre, den Untertitel ein kulturhistorischer Reiseführer erhalten. Der Verlag, der das Buch über Malta damals herausbringen wollte, blieb nicht bestehen, und so brachte die Autorin das Buch von damals im Jahr 2009 im Selbstverlag heraus, mit einem Vorwort, in dem sie diesen Hintergrund beschreibt.
Zufluchtsort Malta ist ein Reisebuch der besonderen Art, persönlich und “kulturhistorisch”. Die Autorin bereist Malta seit Mitte der achtziger Jahre regelmäßig, und feierte 2009 ihr fünfzigstes “Malta-Jubiläum”. Man kann spüren, dass Anke Jablinski sich mit Haut und Haar und ganzem Herzen den Inseln Malta, Gozo und Comino angenommen hat. Die Titel der vierzehn Kapitel des Buches muten poetisch an (wie etwa Eine Märchenstadt bei Vollmond, Andacht und Zeremonie, Hafen der Winde), was wahrscheinlich damit zu tun hat, dass Anke Jablinski auch Gedichte über Malta geschrieben hat, die sie Liebeserklärung an einen Inselstaat genannt hat.
Die Autorin geht von einer ihrer vierzehntägigen Reisen aus, und bringt uns die schönen und reizvollen Orte nahe. Bestimmte Plätze, Orte und Städte führen uns dabei in die interessante Geschichte Maltas, die von dort aus historisch fundiert und gründlich recherchiert erzählt wird. Mit Neugier und Staunen folgen wir der Autorin zu den außergewöhnlichen Festen der Insel und den Spuren des Apostel Paulus, wir folgen ihr zu den Festungen der Malteserritter und in das mysteriöse “Hypogäum” (im Untergrund), vor allem aber zu den einzigartigen Megalith-Tempeln, einem Thema, dem sich Anke Jablinski besonders angenommen hat, vielleicht, weil sie Ur-und Frühgeschichte studiert hat.
In den Text eingebettet finden wir einige Dialoge malti, die Sprache der Malteser, und bekommen durch kleine Gespräche einen Einblick in die maltesische Gesellschaft. Alles wird sehr erfrischend erzählt, geradezu locker, und wir werden gefesselt und haben den Eindruck, bei allem dabei zu sein.
Die Farbabbildungen des Buches Zufluchtsort Malta stammen von der Autorin. Die Bilder sind zwar ausgesprochen schön, aber nicht mehr ganz aktuell, da sie größtenteils in den neunziger Jahren aufgenommen wurden. Das Titelbild hat die Autorin, die auch Malerin ist und in Berlin einen Malta-Shop betreibt, selbst gemalt, so wie auch die kleinen Skizzen zu jedem Kapitel am Ende des Buches. Es gibt eine Zeittafel, ein Quellenverzeichnis und ein Stichwortverzeichnis, jedoch keinerlei Tipps für den Pauschaltouristen, sieht man einmal von den heimlichen Empfehlungen ab, die geschickt in den Text eingebettet wurden.

Autorin: Anke Jablinski
Umfang gedruckte Ausgabe: 177 Seiten | 125 Abbildungen, 14 Reiserouten -  Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 1. Auflage 1994, 2. Auflage 2009
Verlag: Eigenverlag, zu bestellen bei Ankes Malta Shop, Horstweg 8, 14059 Berlin
ISBN: 978-3-00-028003-0